Familienchroniken


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/20/d200271062/htdocs/app536726920/wp-content/plugins/q-and-a/inc/functions.php on line 252

Genealogie ist heute ein Volkssport, ähnlich wie in den dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts. Als Schüler des altsprachlichen Gymnasiums saß ich zum ersten Mal 1970 vor mehr als 400 Jahre alten Folianten. Es gelang mir, die lateinischen Hieroglyphen zu entziffern. Durch die Technik ergeben sich heute neue Möglichkeiten.

Die mündliche Überlieferung von Familiengeschichten aus erster Hand überspannt einen Zeitraum von etwa 120 Jahren. Vielleicht hat Ihre fünfundsiebzigjährige Großmutter noch von Ihrer Großmutter Geschichten erfahren, die Sie heute an Sie weitergeben kann.

Chronik Gesamt

Auf dem Screenshot sehen Sie das Layout einer Familienchronik (68 Seiten), die Erzählungen aus einer  Familiengeschichte  enthält, die bis ins frühe siebzehnte Jahrhundert zurückreichen.

Die Chronik enthält zahlreiche Fotografien, Skizzen, Zeittafeln und Gemälde, mündlich und schriftlich überlieferte Begebenheit und Beschreibungen von Einzelpersönlichkeiten.

Es ist leicht einzusehen, dass bei einer solchen Arbeit der Rechercheaufwand ein wesentliches Element des Angebotspreises darstellt.  Sehr stark hängt dies auch von Ihrer Zielsetzung und von der Materiallage ab. Wie weit wollen Sie in der Zeit zurückgehen.

In nicht wenigen deutschen Familien gibt es Stammbäume aus den dreißiger Jahren des vorherigen Jahrhunderts, die zumindest die Lebensdaten der Ahnen bis ins späte achtzehnte Jahrhundert beinhalten.

Vieles ging durch die Kriege verloren. Geburts-, Tauf-, Heirat- und Sterbedaten lassen sich ab 1870 aus den amtlichen Registern ermitteln, die im Kaiserreich eingeführt wurden. Vor dieser Zeit wurden Aufzeichnungen in den entsprechenden Kirchenregistern geführt. Das älteste erhaltene Kirchenregister aus dem deutschsprachigen Raum ist ein Taufbuch (begonnen 1490) und stammt aus Basel. Im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) wurden viele Kirchenbücher durch Plünderung und Brandschatzung zerstört. Bis ins 19. Jahrhundert wurden Eintragungen oft in lateinischer Sprache vorgenommen.

Die Auswertung solcher Quellen erfordert spezielle Kenntnisse, wie das Lesen alter Schriften und die Beherrschung der lateinischen Sprache. Natürlich gibt es auch in Ihrer Familie Fotoalben und eventuell Filme, die noch nicht auf YouTube zu sehen sind. Leider sind viele Alben nicht so gestaltet, dass die Personen auf den Bildern eindeutig bestimmbar sind. Die Auswertung von Fotografien, die Bestimmung des Zeitpunkts der Aufnahme und die Bestimmung der Person, eventuell durch Vergleiche, erfordert eine detektivische Kleinarbeit.

Familientreffen vor dem ersten Weltkrieg

Auf Basis modischer Accessoires lässt sich dieses Familientreffen mit großer Sicherheit auf die Zeit vor dem 1. Weltkrieg datieren. Ob darauf ein Jugendbild des Groß- oder Urgroßvaters enthalten ist, lässt sich durch Analyse der Gesichter bestimmen.

Wenn Sie Interesse an der Erstellung einer Chronik haben, lassen Sie uns darüber sprechen. Solche Arbeiten sind nur auf individueller Basis kalkulierbar. Gehen Sie davon aus, dass eine umfangreiche Recherche erforderlich ist. Sie können natürlich Zeit und Rahmen vorgeben. Es ist allerdings oft einfacher, wenn ein Außenstehender die Materialsichtung übernimmt.

Wenn dies gewünscht wird, können die Personen der Chronik aus allgemeinen Quellen oder in der Familie mündlich überlieferten Anekdoten in szenischen Bildern nachgezeichnet werden. Die Ausgestaltung erfolgt hier selbstverständlich in engster Abstimmung mit dem Auftraggeber, wobei das Non-Fiktionale das Fiktionale stets überwiegt.

Gehen Sie bitte davon aus, dass dies ein Projekt ist, das einen Zeitraum von mindestens einem Jahr in Anspruch nimmt. Ich berate Sie gerne.