Qualität & Stil


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/20/d200271062/htdocs/app536726920/wp-content/plugins/q-and-a/inc/functions.php on line 252

Ghostwriter

Ein  qualifizierter Hochschulabschluss ist unabdingbare Vorbedingung zum Schreiben akademischer Texte als Ghostwriter. Wer selbst nie wissenschaftlich in dem entsprechenden Fach gearbeitet hat, ist nicht in der Lage, dies für andere zu tun. Daher konzentriere ich mich ausschließlich auf Themen aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, angewandte Informatik und Projektmanagement.

Niemand kann ihnen versichern, dass die gelieferten Texte ihren Vorstellungen zu einhundert Prozent entsprechen. Um eine hohe Kundenzufriedenheit und Qualität zu sichern, halte ich mich an folgendes, bewährte Vorgehen:

  • Genaue und verbindliche Text- und Terminabsprache
  • Erstellung einer Gliederung bzw. eines Exposés mit
    • Kapitelstruktur
    • Verwendete Themen und Theorien
    • Probekapitel mit Methoden und der Stilprobe
    • Abnahme des Exposés durch den Kunden
      • Während des Schreibens Einfluss auf die Textgestaltung möglich
      • Im Zweifelsfall: Rückfragen, Anmerkungen und Klärung
      • Ggf. zeitnahe Überarbeitung

Ich fasse die von mir bearbeiteten Teile in einem wissenschaftlichen Schreibstil ab und lehne mich dabei an den Stil Ihrer bereits vorhandenen Texte an. So entsteht eine Arbeit aus einem Guss. Sollte Ihnen die Erfahrung bei der Formulierung fehlen, werden die vorhandenen Teile zunächst ausgibt redigiert und stilistisch aufgewertet. Dabei verschwinden “Ich” und “man” Konstruktionen. Sätze mit Passivkonstruktionen werden aktiviert oder multiple und lange “wörtliche Zitate” werden in sinngemäße Formulierungen umgewandelt. Ich achte darauf, dass keine – direkt ersichtlichen – subjektiven Wertungen in den Text einfließen. Fehler im Aufbau der Gliederung werden korrigiert und es wird darauf geachtet, dass innerhalb der Kapitel ein roter Faden zumindest ansatzweise erkennbar ist.

Bei der Formulierung von Aussagen orientiere ich mich – soweit bekannt – an Ihren Vorstellungen: z. B. konform, moderat oder kritisch zur herrschenden Lehrmeinung. Wenn keine Vorgaben erfolgen, ist mein Standard kritisch/skeptisch.

Um Überraschungen vorzubeugen, werden alle wissenschaftlichen Texte von mir durch die Plagiatssoftware PlagScan vor Übergabe der fertiggestellten Arbeit an Sie geprüft. Bei eingereichtem Material gehe ich bei der Angebotskalkulation davon aus, dass der Text nicht komplett plagiiert ist. Die Quellen in Ihren Fußnoten sollten bereits genannt sein und auch Seitenangaben sind kein Fehler. Sollte sich bei der Plagiatsprüfung herausstellen, dass die Vorlageseiten mangelhaft sind oder dass Fußnoten  fehlen, ist der Prozess der Nachbearbeitung  aufwendiger. Etwa null bis fünf pro Seite und je nach Inhalt sind ein guter Wert.

Kunde

Es ist wichtig, dass Sie konkrete Informationen und Vorgaben liefern – also zumindest Ideen, Entwürfe und Schlagworte. Ghostwriter brauchen Material. Je mehr Material sie haben, desto besser ist es.

Ähnliches gilt für die Zeit bis zur Abgabe des Textes: Ein Text, der unter hohem Zeitdruck entsteht, ist nicht zwangsläufig schlechter, bleibt er jedoch oft unter seinen Möglichkeiten. Einige Ideen kommen erst im Laufe der Zeit oder im Dialog zustande.

Je mehr der Ghostwriter über Ihre Vorstellungen erfährt, und je umfangreicher der Ideenaustausch ist, umso genauer kann der Text auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden.